Die Clowns sind da!

Das Clownsspiel in Krankenhaus, im Hospiz und in der Altersmedizin entsteht spontan aus der Situation und der Stimmung heraus. In jedem Zimmer, bei jedem kleinen und großen Patienten geht es neue und individuelle Wege. Clowns präsentieren in der Clownvisite im Krankenhaus oder Hospiz kein einstudiertes Programm, sondern entwickeln mit Sensibilität, viel Herz und Fingerspitzengefühl ein spontan improvisiertes Zusammenspiel mit Kindern, Besuchern, Eltern, Senioren und nicht selten auch den Stationsmitarbeitern. Durch die Regelmäßigkeit der Besuche ist es möglich, Patienten, Bewohnern und Personal als verlässlicher Partner lebensfroh zur Seite zu stehen.

Clownsbesuche erfolgen in enger Zusammenarbeit und im Austausch mit Ärzten, Pflegepersonal, Pädagogen und Psychologen. Zu Beginn unseres Besuches holen wir wichtige Informationen zu den einzelnen Patienten und Bewohnern ein, um im Spiel individuell auf den jeweiligen Patienten einzugehen, medizinische und pädagogische Notwendigkeiten zu beachten und Fettnäpfchen umgehen zu können. Nach dem Briefing geht es in die Umkleide zum Schminken. Dann geschwind ins Kostüm schlüpfen, ein kleines Warm-Up – und das Spiel beginnt! Ein Clownsbesuch passiert immer „Hand in Hand“, immer zu zweit, von Zimmer zu Zimmer. Signalisiert ein Patient, dass er keinen Besuch wünscht, ziehen sich die Clowns sofort zurück.

Am Ende des Rundganges tauschen wir Clowns uns aus und sprechen über unsere Eindrücke und Impulse im Spiel, gegebenenfalls auch mit dem Klinik- und Hospizpersonal. Auch in gemeinsamen Trainings findet ein Austausch unter den Clowns statt. Denn die Begegnungen in der Rolle des Klinikclowns berühren auch uns nachhaltig – als Clown und als Mensch.

Der Verein Clown-Projekt e.V. besucht das ganze Jahr hindurch in der Metropolregion Nürnberg drei Kinderstationen, ein Hospiz und zwei Stationen der Altersmedizin.

  • Kinderklinik Klinikum Nürnberg Süd (seit 1999): Die Clowns besuchen wöchentlich jeden Freitag die Kinderstation. Die Visiten geschehen in enger Zusammenarbeit mit Klabautermann e.V.
  • Kinderklinikum Fürth (seit 1999): Die Clowns besuchen wöchentlich jeden Dienstag die Kinderstation.
  • Universitätsklinikum Erlangen (seit 2008): Die Clowns besuchen jeden zweiten Donnerstag die Kinderstation, unter anderem die Herzstation, die Intensivstation und die Onkologie.
  • Hospiz: Die Clowns besuchen das Hospiz am Ohmplatz der Diakonie.
  • Altersmedizin (Geriatrie): In der Altersmedizin des Klinikum Nord und Klinikum Süd in Nürnberg sind die Clowns ab März 2019 jeweils wechselweise am Montag Nachmittag zu Gast.
Diese Webseite verwendet Cookies für Analysen. Indem Sie diese Webseite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden.OKMehr erfahren